J.P.M. Dance COMPANY

MREYA „Miroir“ Duo

SA 10. Nov 18

DansArt Theatre

Ein Zusammenspiel von Musik und Tanz

Mreya ist ein introspektives Duo des ivorischen Tänzers Jean-Paul Mehansio und des tunesischen Musikers Abderraouf Ouertani. Der Tänzer bewegt sich zur Musik der Laute und der Stimme des Musikers. In diesem Duett präsentiert der Tänzer zur arabischen Musik zwei Facetten seiner selbst, introvertiert und extrovertiert. Er versteckt und zeigt sich, entfaltet und faltet sich durch lineare Bewegungen, Kreisbahnen, aber auch kompakte Gesten über sich selbst. Mreya liefert die innere Reise eines Menschen, der sich entschieden hat, in fremde Kulturen zu ziehen, die weit entfernt von seiner eigenen ist, Mreya ist eine Suche, eine Befragung, eine Begegnung und ein Teilen, eine Therapie…..

Dieses Projekt ist ein eindrucksvolles Beispiel der kulturellen Begegnung durch Musik und Tanz. Abderraouf Ouertani ist ein Francotunesischer Musiker und John Paul Mehansio ein ivorischer Tänzer, der vorübergehend in Alexandria Stadt lebte. Solch ein kultureller und menschlicher Austausch förderte die Schaffung eines originellen choreografischen Projekts, das eine Metamorphose des Körpers des schwarzen Tänzers der Elfenbeinküste mit Hilfe des orientalischen Instrumentes erlebte.

Dauer: Ca. 40 Minuten

Choreografie und Interpretation: Jean Paul MehansioKomposition und Interpretation Musik : Abderraouf Oertani
Lichtdesign: Clara Pannet
Koproduktion: Villes des Musiques de Monde et On Est Ensemble Paris – Abidjan – Beyrouth

Gefördert: Direction Regionale des Affaires Culturelle d’Ile-de-France


Zurück zur Übersicht